Google My Business für Ärzte: Vermeiden Sie die 6 häufigsten Fehler

Gabor Csiky-Strauss

30 Jul, 2020

Im Laufe der Jahre habe ich mehr als 500 Google My Business (GMB) Profile von Arzt- und Zahnarztpraxen analysiert. Über 90% dieser Profile zeigten mindestens einen von den unten aufgeführten Fehlern auf. Einige davon sind gravierend, andere für die Patienten einfach nur ärgerlich gewesen.

Bevor wir die 6 häufigsten Fehler besprechen könnten möchte ich aber etwas deutlich machen:

Für Ihre lokale Auffindbarkeit ist ein gepflegtes, aktuelles und informatives Google My Business Profil unerlässlich. Andere Marketingmassnahmen- von der Suchmaschinenoptimierung über Google-Werbungen bis hin zu einer professionellen Praxiswebsite-machen überhaupt keinen Sinn, wenn Ihr Profil mangelhaft oder vernachlässigt ist.

1. Sie haben keinen Anspruch auf Ihr Profil erhoben

Ich wundere mich immer, wenn ich Profilen ohne Inhaberschaft begegne. Wie kann überhaupt so etwas vorkommen?

Es könnten durch Google anhand Kundeninformationen und Handelsregistereintragungen automatisch Profile für Praxen erstellt werden. Ja, das stimmt: ohne Ihre Initiative oder Einwilligung.

Wenn so etwas geschieht, dann haben diese Profile keinen Inhaber: Jeder könnte mit einem Google-Konto theoretisch auf diese Profile Anspruch erheben und anschliessend diese freiwillig bearbeiten. Es könnte im schlimmsten Fall sogar katastrophale Konsequenzen haben. Persönlich habe ich noch keine solchen Horrorgeschichten erlebt, dennoch würde ich es lieber nicht riskieren.

Es gibt einen anderen Haken: Diese automatisch erstellten Profile entsprechen meistens nicht der Wahrheit und die Angaben sind auch nicht vollständig.

Beispiel

Google hat automatisch ein Profil für einen Kollegen aus der HNO erstellt. Ausser dem Namen und der Adresse der Praxis sind alle Angaben leider falsch gewesen. Viele prospektive Patienten haben es versucht, nach 17.00. Uhr die Praxis zu erreichen und einen Termin auszumachen, nur um zu erfahren, dass die Praxis trotz Angaben im Profil bereits zugemacht hat. Frustration pur.

2. Ihre Praxis hat mehrere Google My Business Profile

Google my Business für Ärzte

Dies könnte grundsätzlich zwei Ursachen haben:

  1. Wie oben beschrieben, Sie haben keinen Anspruch auf das Profil erhoben und es sind mehrere Profile automatisch erstellt worden.
  2. Sie haben selbst mehrere Profile erstellt (z.B.: bei einer Gemeinschaftspraxis ein Profil für die Praxis und andere Profile für die jeweiligen Ärzte).

Bei Google My Business empfehle ich eine komplette Monogamie. Denken Sie nicht, dass mehrere Profile zu einer besseren Auffindbarkeit führen könnten. Ganz im Gegenteil, mehr als ein Profil könnte für Ihre Patienten verwirrend sein. Arbeiten mehrere Ärzte in Ihrer Praxis? Dann können Sie immer noch die jeweiligen Ärzte mit Fotos oder unter Info vorstellen.

Beispiel

Ein Hausarzt mit über 30 Jahren Praxistätigkeit hat vor einiger Zeit seine Einzelpraxis erweitert und andere Hausärzte angestellt. Es sind allerdings beide Profile gleichzeitig behalten worden, das eine für den Praxisgründer und das andere für die Gemeinschaftspraxis.

Der Suchverkehr ist viel grösser beim Profil des Praxisgründers gewesen, was schliesslich dazu geführt hat, dass die meisten prospektiven Patienten von diesem Profil den Erstkontakt betätigt haben, nur um zu erfahren, dass der Seniorarzt keine Neupatienten mehr aufnimmt. Erst dann haben die Interessenten erfahren, dass in der Praxis auch andere Ärzte mit freien Kapazitäten tätig sind. Nur ein Bruchteil von den Interessenten hat dieses “spontane Angebot” angenommen.

3. Sie haben die falsche Kategorie für Ihre Praxis gewählt

Für die Suchmaschinenoptimierung ist die Auswahl der entsprechenden Hauptkategorie ausschlaggebend. Ziel wäre, dass Sie als Hauptkategorie nicht den Sammelbegriff (z.B. Arztpraxis), sondern die exakte Hauptkategorie auswählen, so wie Sie auch von den meisten Patienten identifiziert werden (z.B.Gastroenterologe)

Bieten Sie verschiedenste Dienstleistungen an? Sie können immer noch weitere Kategorien hinzufügen.

Google my Business für Ärzte

Beispiel

Ein Hausarzt hatte früher als Hauptkategorie “Arztpraxis” anstatt “Hausarzt” gewählt, sonst alles andere hat er korrekt gemacht. Nach Änderung der Hauptkategorie ist er für den wichtigsten Suchbegriff “Hausarzt+Ortschaft” von Platz Nr. 7 auf Platz Nr. 5 bei Google aufgestiegen. Dieser Aufstieg in der Google-Platzierung in seiner kompetitiven Marktsituation ist auch mit einem markanten Anstieg der Besucherzahlen auf seiner Website um 24 % Hand in Hand gegangen.

4. Sie pflegen Ihr Profil nicht regelmässig

Es wird von Ihren Patienten und sogar durch Google belohnt, wenn Sie Ihr Profil in regelmässigen Abständen pflegen. Sind die Öffnungszeiten geändert worden? Haben Sie neue Mitarbeiter? Oder bieten Sie neue Dienstleistungen an? Jede Änderung sollte auch automatisch mit einer Aktualisierung des Profils einhergehen.

Beispiel

Eine hausärztliche Gemeinschaftspraxis hat einen Psychiater und eine Psychologin in Teilzeit angestellt und als “Unique Selling Point” diese Leistungen stolz auf der Website und im GMB-Profil angekündigt. Beide Fachkräfte haben ein Paar Jahre später die Praxis ohne Nachfolge verlassen, sodass diese Leistungen nicht mehr angeboten werden konnten. Selbstverständlich ist die Website aktualisiert worden, hingegen das GMB-Profil aus Versehen nicht- kein Wunder, dass nach wie vor viele Interessenten alleine aus diesem Grunde die Praxis kontaktiert haben.

5. Sie vernachlässigen Ihre Rezensionen

Google-Rezensionen von Patienten steigern die Relevanz Ihres Eintrages. Die Bewertungen von Patienten stellen sogar einen wichtigen SEO-Rankingfaktor dar. Mit jeder Reaktion auf die Rezension motivieren Sie auch andere Patienten, eine Rezension für Ihre Praxis zu hinterlassen.

Werden Ihre Rezensionen, vor allem die Negativen vernachlässigt? Das wird von Ihren prospektiven Patienten so interpretiert, als ob Sie die negativen Kritiken anerkannt hätte

Beispiel

Hier möchte ich nur zeigen, wie man von einer negativen Rezension sogar profitieren kann, in dem man zeigt, dass Rückmeldungen ernst genommen werden und die Praxis eine kontinuierliche Verbesserung anstrebt. Schade, dass die Rezension erst ein halbes Jahr später beantwortet worden ist (nach meiner Empfehlung).

Google my Business für Ärzte

6. Sie haben Fotos mit geringer Qualität hochgeladen und nicht für alle Kategorien

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“.

ie haben bereits ein Vermögen in Ihre Praxis investiert. Warum würde Sie dann Ihre Praxisfotos vernachlässigen? Ihre prospektiven Patienten werden Sie zuerst mithilfe Ihrer hochgeladenen Fotos identifizieren. Am häufigsten findet diese Erstidentifikationbei Google statt.

Daher ist eine Investition in hochqualitative Praxisfotos sinnvoll. Sie werden diese Fotos nicht nur auf Ihrem GMB-Profil und auf Ihrer Website, sondern auch auf Social Media, LinkedIn, Blog etc. benutzen können.

Der zweite wichtige Punkt ist, dass Sie im GMB-Profil Ihre Fotos auch kategorisieren sollten. Die Kategorien sind:

  • Titelbild+Logo
  • Aussenaufnahmen
  • Innenaufnahmen
  • Team

Es ist empfehlenswert, für jede Kategorie mindestens ein Foto hochzuladen. In den Statistiken ist es klar ersichtlich, dass die Interessenten sich die meisten Fotos vor Kontaktaufnahme anschauen.

Beispiel

In der Tat habe ich es bei einer Augenärztin gesehen (oder nicht gesehen-, Wortspiel beabsichtigt) dass sie dunkle und minderwertige Fotos von Ihrer Praxis hochgeladen hat. Die Praxis an sich ist wunderschön und modern ausgestattet gewesen, hingegen haben Ihre Fotos den potenziellen Patienten einen ganz anderen Ersteindruck verleiht. Darüber hinaus sind lediglich zwei Fotos von der Innenausstattung hochgeladen worden, keine vom Team, vom Logo oder von aussen.

Fazit

Das Google My Business Profil ist das A und O für Ihre lokale Auffindbarkeit. Wenn Sie die 6 häufigsten Fehlerquellen vermeiden, dann können Sie sich von der Konkurrenz schnell abheben, Ihr Ranking bei Google verbessern und sogar neue Wunschpatienten gewinnen.

Möchten Sie Ihr Google My Business kostenfrei überprüfen lassen? Wie beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

PraxisNet